Umweltlifeguide

Mit dem Umweltlifeguide wollen wir besonders den Studierenden – aber natürlich auch allen anderen – in München eine Hilfe an die Hand geben ihr Leben nachhaltiger zu gestalten! Dabei soll kurz und knackig mit vielen Grafiken erklärt werden, was zu tun ist und welche Maßnahmen im Alltag den größten Einfluss haben.

Der Nachhaltige Stadtplan bietet die perfekte Ergänzung, um direkt Läden, Orte & Initiativen in München zu finden, mit deren Hilfe man seinen Alltag grüner gestalten kann!

Welchen Zweck hat der Umweltlifeguide?

Dass die Erderwärmung und die Umweltkrise ernste Probleme für uns Menschen darstellen, hat durch lauter werdende Expertenwarnungen und politischen Bewegungen wie die der FridaysForFuture inzwischen fast jeder verstanden. Doch viele der Informationen sind sehr theoretisch und in manchen Bereichen gibt es immer noch verschiedene Ansichten und Meinungen. Deshalb wissen viele von uns nicht, was sie konkret tun können, um die Umwelt zu schützen.

„Die größte Bedrohung für unseren Planeten ist der Glaube, dass jemand anderes ihn retten wird.“

Robert Swan

In diesem Umweltlifeguide wollen wir euch zeigen, wie ihr mit kleinen Änderungen im Alltag einen großen Einfluss haben könnt. Uns geht es aber nicht nur darum, die Umwelt zu schützen. Wir wollen auch, dass ihr auf gesunde Weise Geld und vor allem Zeit spart. Wenn man sich zum Beispiel vor einer größeren Anschaffung Gedanken über Qualität und Lebensdauer macht, schont man damit nicht nur die Umwelt, sondern auch die Kasse und man muss sich über diese Anschaffung für längere Zeit keine Gedanken mehr machen.

Nachhaltigkeit umzusetzen ist leichter gesagt als getan; das ist uns bewusst. Deswegen ist es umso wichtiger, sich vor Augen zu halten, dass jeder bewusste Schritt in die richtige Richtung zählt.

Die Themen des Umweltlifeguide

Bei den Themen dieses Umweltlifeguides haben wir uns am CO2-Rechner des Umweltbundesamtes orientiert und noch ein paar weitere Themen aufgenommen, die dieser nicht aufgreift. Wir wollen euch die verschiedenen Bereiche, in denen ihr Maßnahmen zu einem nachhaltigeren Alltag aufgreifen könnt, darstellen und vergleichen, welche Maßnahmen den größten Einfluss auf euren persönlichen CO2-Fußabdruck haben.

Falls ihr das noch nicht getan habt, probiert den CO2-Rechner gerne mal aus. Damit könnt ihr selbst besser einschätzen wo ihr gegenüber dem deutschen Durchschnitt gerade liegt und in welchen Bereichen noch Verbesserungspotential besteht.

Wer steckt dahinter?

Referat für Umwelt der SV der TUM

Wir sind das Referat für Umwelt der Studentische Vertretung der TUM.  Neben der Organisation der Ringvorlesung Umwelt am TUM Campus in der Innenstadt und in Garching kümmern wir uns im Allgemeinen darum, Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit an der TU zu stärken. Wir organisieren einige Projekte und  diverse Veranstaltungen wie zum Beispiel unsere Kleidertauschpartys. Wer mehr über uns erfahren will, kann gerne auf unserer Homepage vorbei schauen. Bei Fragen und Anregungen zum Umweltliefguide aber auch allgemeiner Art stehen wir euch jederzeit gerne unter umwelt@fs.tum.de zur Verfügung.

Umweltreferat der SV der LMU

Wir sind das Umweltreferat der Studentischen Vertretung der LMU.  Getreu dem Motto: „Think global, act local!“ ist es unser Ziel, die LMU auch in Sachen Umweltschutz zu einer exzellenten Universität zu machen. Deshalb setzen wir uns mit verschiedensten Themen wie Energie, Abfallentsorgung, Recycling und Ernährung auseinadern. Eines unserer jüngsten Projekte ist zum Beispiel ein Mehrwegbechersystem in Kooperation mit dem Studentenwerk, um dem Verschleiß von Einwegbechern den Kampf anzusagen. Da das Thema Nachhaltigkeit aber nicht bei der Uni aufhört, freuen wir uns den Umweltlifeguide in diesem Rahmen vorzustellen und wünschen ganz viel (nachhaltigen) Spaß damit! Wer sich darüber hinaus für Umweltschutz an der LMU bei uns stark machen will und weitere Ideen  hat, kann sich gerne bei uns unter umweltreferat@stuve.uni-muenchen.de melden.

Unterstützer